Spielbericht SSV Bad Brambach gegen SpVgg Grünbach-Falkenstein II

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen SpVgg Grünbach-Falkenstein II

Uncategorized

Der Rest ist Schweigen…

Auch wenn es schwer fällt, Worte für dieses Spiel zu finden, werden wir dennoch versuchen, das Geschehene zu rekapitulieren.

Am Samstag, den 25.03.2017 reiste die Spielvereinigung Grünbach-Falkenstein in Form ihrer zweiten Männermannschaft zum Spitzenspiel nach Bad Brambach an. Die Zuschauer erlebten dabei zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten ausfallen können.

Die hochmotivierten Brambacher gingen bereits früh in Führung (Heise, 6. Minute) und dominierten das Spiel nach belieben. Die Anwesenden am Wachtbergsportplatz sprachen bereits von der besten fußballerischen Leistung, die sie seit dem Finale des Europapokal der Landesmeister 1960 zwischen Real Madrid und Eintracht Frankfurt je gesehen haben. „Tony Heise spielt auf wie einst Alfredo Di Stefano – und er trifft wie Ferenc Puskas!“, wird einer der Zuschauer zitiert. So war es dann auch besagter Heise, der in der 38. Minute auf 2:0 erhöhte.

Die zweite Halbzeit begann denkbar ungünstig für die Heimmannschaft. Nach unnötigem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt – 1:2. Durch einen schnellen Angriff mit guter Einzelleistung von Krauß konnte der SSV nur eine Minute später auf 3:1 erhöhen. Was dann geschah war eine aus Brambacher Sicht an Dramaturgie nicht zu übertreffende Tragödie. Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Gäste zwei Freistöße nach individuellen Fehlern zum 2:3 und zum Ausgleich nutzen. In der Folge gaben die Brambacher sukzessive die Spiel- und Feldüberlegenheit ab.Kurz vor Schluss erhöhte der SSV noch einmal die Schlagzahl, wurde aber Opfer eines Konters und musste das 4:3 kassieren.

Eine aufgrund der Fehler und schwachen Leistung in Halbzeit Zwei verdiente, aber absolut unnötige Niederlage gegen einen Gegner, der mehr durch Diskussionen mit dem Schiedsrichter und insultierendes Vokabular in tschechischer Sprache auffiel, als durch spielerische Klasse.

3. Meisterschaftsspiel FSV Klingenthal – SpG Adorf/Bad Brambach

3. Meisterschaftsspiel FSV Klingenthal – SpG Adorf/Bad Brambach

Jugend, Spielberichte

Am heutigen Samstag den 25.03. stand das 3. Punktspiel gegen FSV Klingenthal auf dem Plan.

Die Partie begann schon mit vielen Chancen für uns, doch es dauerte bis zur 12. in der Jan S. (10) zum 1 zu 0 verwandelte. Danach verlief das Spiel wie in den ersten paar Minuten. Viele Chancen für uns doch es wollte einfach nicht klappen mit dem zweiten Tor. Auch die Klingerthaler starten vereinzelt Angriffsaktionen, die aber durch die starke Mannschaftsleitung abgewehrt wurden. In der 30. aber, kam es wieder durch unseren Stürmer mit der Nummer 10 zum 2:0. Keine 6 Minuten später wollte auch Moritz V. (6) seine vertane Torchancen wieder gut machen und schoss den Ball ins Netz zum 3:0. Kurz vor der Halbzeit traf er zum zweiten mal. Nach der Pause dauerte es eine lange Zeit bis das nächste Tor für uns fiel. Diese wurde aber trotzdem durch eine starke Spielerische Leistung unserer Mannschaft überbrückt! Dennoch kamen teilweise auch die Klingenthaler in unsere Tor Nähe und so kam es, dass sie durch einen Foulelfmeter zum 4:1 trafen. Trotzdem machte dies unseren Torwart Ben F. (1) nicht schlechter, da er die anderen 79 Minuten mit einer Phänomenalen Leistung glänzte! Moritz V. (6) versorgte die Antwort auf das Gegentor mit dem 5:1 und damit sein 3tes Tor des Spiels. Jan S. (10) machte ihm das nach und schoss in der 70.  das nächste. Den Abschluss machte Jonas A. (15) mit seinem 1. Saisontor zum 7:1 Endstand.

Dieses Spiel war eine super Antwort auf die Niederlage letzten Sonntag, die 3 Punkte waren mehr als verdient!

2. Meisterschaftsspiel Reichenbacher FC – SpG Adorf/Bad Brambach

2. Meisterschaftsspiel Reichenbacher FC – SpG Adorf/Bad Brambach

Jugend, Spielberichte

Am 19.03. stand für unsere B Jugend das erste Auswärtsspiel gegen den Reichenbacher FC auf den Plan.

Die Partie war anfangs recht eineitig da wir die ersten 25 Minuten den Gegner gut im Griff hatten und somit auch mehrere Torchancen im Spiel erarbeiteten. Jedoch verfolgte uns wiedereinmal das Pech und keiner von unseren Angriffen führte zum Erfolg. So kam es, wie es kommen musste. Sidney Groß nutzte  in der 26. seine Chance und verwandelte diese zur 1 zu 0 Führung. Das restliche Spiel bis zur Halbzeit war noch einmal spannend für uns, aber die Kugel wollte einfach nicht ins Netz. Nach der 15 Minütigen Pause, haben wir nicht wieder ins Spiel gefunden, somit dauerte es keine 5 Minuten bis Sidney Groß seinen zweiten Treffer feiern konnte. Man merkte richtig wie dieses Tor uns noch mehr verunsicherte und somit kam ein Spielfluss kaum mehr zustande. Der Ball wurde nur noch nach vorne geschlagen und wir waren nicht mehr so lauffreudig wie in der 1. Halbzeit. Bis zum Ende des Spiels war es nur noch ein hin und her. Wobei wir die Torchancen vergaben und der Reichenbacher FC in der 61. und 73. Minute nochmal einen drauf legten.

Der Endstand war somit ein klares 4:0. Jedoch wird uns diese Niederlage nicht herrunterziehen, wir sind heiß auf die nächste Partie am Samstag gegen den FSV Klingenthal!

Rückrundenauftakt gegen Grünbach-Falkenstein…

Rückrundenauftakt gegen Grünbach-Falkenstein…

Uncategorized

Das Warten hat ein Ende

Für den SSV Bad Brambach geht es am Samstag den 25.03.2017 um 15 Uhr im ersten Pflichtspiel des Jahres 2017 endlich wieder um Tabellenpunkte. Nach einer schier endlosen und knallharten Wintervorbereitung im Kühlhaus der ehemaligen Oberschule Bad Brambach sind unsere Spieler für den Rückrundenauftakt hochmotiviert. Die sehr guten und obendrein absolut belanglosen Ergebnisse der Wintertests lassen Großartiges Erahnen und Schlimmes befürchten.Kann der SSV an die guten Ergebnisse der Hinrunde anschließen oder versinkt man im Brackwasser des Tabellenmittelfelds?

Diese Frage kann bereits am Samstag mit einem fulminanten Sieg oder einer desaströsen Niederlagen beantwortet werden. Spieler, Betreuer, Verantwortliche, Medien, Fans, Ahnungslose, Außenstehende und Statisten fiebern diesem Heimspiel seit Jahrzehnten entgegen.

Der SSV freut sich bei schönstem Märzwetter auf zahlreiche Zuschauer und sorgt mit Wurst und Kuchen für ein qualitativ hochwertiges Fußballerlebnis erster Güte.

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen VFC Adorf II

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen VFC Adorf II

Spielberichte

30 starke Minuten reichen…

…zumindest an diesem Sonntag. Der SSV Bad Brambach legte beim letzten Test vor dem Beginn der Rückrunde einen Blitzstart hin und überrannte die Gäste des VFC Adorf II zu Beginn der ersten Halbzeit förmlich. Bereits nach 8 Minuten traf Graf nach schöner Kombination und sehenswertem Abschluss zum 1:0. Das 2:0 (13. Minute) entstand als Zufallsprodukt, nachdem der Adorfer Keeper den innigen Körperkontakt zu Mit- und Gegenspielern suchte und der Ball in Folge dessen im Strafraum liegen blieb. Wagner musste nur noch einschieben. Nur weitere sieben Minuten später erhöhte Heise mit einem ansehnlichen Schuss auf 3:0. Die Brambacher ließen in der ersten Halbzeit noch weitere gute Möglichkeiten aus, ehe die Gäste auf 1:3 verkürzen konnten.

Die zweite Halbzeit war durch etliche Spielerwechsel und taktische Umstellungen geprägt, in deren Folge das Spiel stark abflachte und sich zusehends der Unattraktivität preisgab. Nach und nach schliefen immer mehr Zuschauer ein, verließen den Sportplatz fluchtartig oder begannen unter Tränen der ersten Halbzeit nachzutrauern.

Die Männer des SSV werden versuchen, im ersten Rückrundenspiel am 18.03.2017 in Mylau an die starke Leistung der gestrigen ersten Halbzeit anzuknüpfen.

1. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Brambach – 1.FC Wacker Plauen

1. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Brambach – 1.FC Wacker Plauen

Jugend, Spielberichte

Am Sonntag, den 12.03.17 begann die Meisterrunde unserer Jugend. Der erste Gegner, der geschlagen werden musste, war Wacker Plauen.

Kaum wurde das Spiel angepfiffen fiel das erste Tor für die Gegner, da wir als Mannschaft noch nicht voll bei der Sache waren. Dieses Gegentor jedoch weckte uns aus dem Winterschlaf und somit begann die große Offensive. Aber die Chancenverwertung war nicht das Gelbe vom Ei und so mussten wir uns bis zur 38. Minute gedulden, in der Moritz V. (6) das 1:1 verwandelte.  Nach der Halbzeit waren wir weiterhin am Drücker. Man merkte, dass wir der Sieger des Spiels werden wollten. Allerdings ging es nicht immer so gut dabei aus. Toni B. (4) und Lukas K. (7) mussten mit einer gelben Karte zurechtgewiesen werden, um sie von ihrem stürmischen Spiel wegzuholen. Jedoch wurden auch zwei Spieler der Gegner mit Gelb verwarnt. In der 57. Minute bekamen wir nochmal einen Dämpfer durch einen Elfmeter, der das 1:2 brachte. Kurz darauf und zwar in der 66. Minute nutzte Stürmer Jan S. (10) die Chance zum Ausgleich und diesesmal brachte er auch den Ball ins Netz! Ole P. (16) schoss uns in der 72. in Führung zum 3:2. Dies war auch der Endstand des Spiels.

So schön das Ergebnis für uns als Mannschaft war, umso beschämender war die Reaktion des Wacker Plauens. Es kam noch zu einigen Ausschreitungen mit Handgreiflichkeiten, die erst nach einigen Minuten geschlichtet werden konnten. Das Fazit, welches wir daraus ziehen ist – es war ein knappes, spannendes und energiegeladenes Spiel, das seine Höhen und Tiefen hatte. Jedoch kämpften wir als Mannschaft klar und deutlich mehr und leisteten die geforderten 110%. Somit haben wir uns den 1. Meisterrunden Sieg mehr als verdient!

Testspiel gegen den VFC Adorf II

Testspiel gegen den VFC Adorf II

Vorschau

Der SSV Bad Brambach wird am Sonntag, den 12.03.2017 um 14 Uhr sein zweites und finales Testspiel der Winterpause absolvieren. Gespielt wird auf dem heimischen Rasen, Gegner ist die zweite Mannschaft des VFC Adorf.

Nach dem guten Ergebnis im ersten Testspiel warnt Trainer Fineiß im Brambacher Kurier jedoch vor einer verfrühten Euphorie: „Das 6:3 täuscht a weng über die immernoch vorhandenen spielerischen Defizite hinweg“. Um mehr Variabilität und Durchschlagskraft im Angriffsspiel zu erhalten wird der Brambacher Erfolgstrainer weitere taktische Variationen ausprobieren. „Wir werden aller Voraussicht nach im 4-3-3 auflaufen. Das holländische Spielprinzip des Totaalvoetbal wurde von uns schon in den siebziger Jahren erfolgreich eingesetzt, als Bad Brambach noch niederländisches Überseegebiet war“.

Es ist zu erwarten dass die Mannschaft auf fast allen, vielleicht auch auf keinen Positionen verändert wird. Trainer Fineiß hielt sich in punkto Personalien äußerst bedeckt: „Keine Ahnung wer spielt, ich hoffe wir sind zu elft.“

Der SSV freut sich auf die bevorstehende Partie und hofft auf reges Zuschauerinteresse. Über den Spielausgang werden wir natürlich zeitnah in aller Ausführlichkeit berichten.