5. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Bramabch – VfB Lengenfeld

5. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Bramabch – VfB Lengenfeld

Jugend, Spielberichte

 

Am Sonntag den 23.04.17 trafen unsere Jungs auf die Mannschaft des VfB Lengenfeld.

Die Partie begann zunächst recht ruhig. Jedes Team hatte seine Angriffe mit Torchancen, die sie aber beide nicht nutzten. Es dauerte bis zur 18. Minute in der, der VfB Lengenfeld durch Noel Henke in Führung ging. Wie so oft wurden unsere Jungs mit einen Tor überrascht. Jetzt war auch der letzte Wach. Unser Kapitän Luis W. (20) gab, nach einem starken Dribbling, unsere Antwort auf dieses Gegentor. Er verwandelte zum 1 zu 1. Kurze Zeit später und zwar in der 28. Minute, schoss Jan S. (10) sein 6. Saisontor. Somit gingen wir 2 zu 1 in Führung. Dies war auch der „Endstand“ in der ersten Hälfte des Spiels.                                                                                                                                                                                                                             Nach der Halbzeit waren, wie in der vorherigen 4 Spielen, die „Berühmt Berüchtigten 10 Minuten“ wieder einmal am Drücker. Wir kassiereten in der 44. Minute das 2 zu 2 durch Leon Wrobbel. Danach gab es bis zur 65. Minute eine ausgeglichene Phase des Spiels in der es ansehenswerte Doppelpässe und Spielzüge von beiden Mannschaften zu sehen gab. Allerdings schaffte es Luis W. (20),  in der oben genannten Minute, unser Team wieder in Führung zu schießen! Dieser Treffer gab der Mannschaft nocheinmal Kraft und sie gaben alles um den Sack zuzumachen. So gelang es auch Toni B. (4) ein Tor zu erzielen und damit seinen ersten Treffer der Saison einzukassieren. Jedoch waren wir nun zu übermotiviert und immer mehr Spieler rückten nach vorne. So kam es wie es kommen musste. Die Verständigung zwischen Luis W. (20) und Paul Z. (5) fehlte in der Abwehr und Daniel Qayyum konnte seinen Konter erfolgreich zum 4:3 abschließen. Der VfB Lengenfeld setzte alles auf eine Karte und holte in der vermutlich letzten Aktion alle Feldspieler zur Ecke mit nach vorne. Diese wurde aber von der Verteidigung vereitelt und die Kugel flog über alle hinweg bis zur Mittellinie, an der Moritz V. (6) auf seine Chance wartete um endlich seinen erhofften Treffer zu erzielen. Dieser gelang ihn auch nach einem „1 vs 1“ gegen den Tortwart.

Der Enstand war somit fest, es hieß 5:3 für das heimische Team!

Die Mannschaft möchte sich bei allen Eltern und Zuschauern für die Geldspenden bedanken.

Spielbericht FSV Rempesgrün gegen SSV Bad Brambach

Spielbericht FSV Rempesgrün gegen SSV Bad Brambach

Spielberichte

VS

Rundum zufrieden...

...waren die Männer des SSV Bad Brambach nach diesem Prunkstück feinster Kreisklassenkunst. Nach einer nahezu tadellosen Leistung konnte der SSV am 24.04. den FSV Rempesgrün auf fremdem Platz mit 5:0 schlagen. Wie so oft in dieser Saison kamen die Brambacher hochmotiviert und voll konzentriert aus der Kabine. Die Folge: wieder einmal konnte der SSV in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen. Stübiger (Der Junge, nicht der Alte!, Anm. d. Red.) konnte nach einem Abpraller durch einen sehenswerten Schuss aus halbrechter Position den Ball im Tor unterbringen. In der 39. Minute wurde es dann brasilianisch im Strafraum der Gastgeber: nach wunderbarer doppelter Kopfballvorarbeit konnte Heise (Der Junge, nicht der Alte!, Anm. d. Red.) die Führung auf 2:0 ausbauen. 

Den Brambachern gelang es an diesem Samstag, auch nach der Pause das Energieniveau auf exakt 108,62% konstant zu halten. Während die Abwehr, allen voran die überragenden Karmawan und Wunderlich (beide alt, Anm. d. Red.) kaum eine Chance des FSV zuließ, konnte die Offensivreihe immer wieder schöne Torchancen kreieren. Das 3:0 war nur eine Frage der Zeit und gelang nach einem Freistoß von Spielertrainer Fineiß (nicht mehr ganz so jung, Anm. d. Red.) per Eigentor. Der Alte Heise konnte in der 77. Minute dann endlich seinen 20. Saisontreffer erzielen und mit dem Top-Torjäger des FSV (Jannasch, Alter unbekannt) gleichziehen. Das Rennen um die Torjägerkrone wird wohl zwischen diesen beiden Herren entschieden und bleibt bis zum Ende der Spielzeit spannend. Die Brambacher spielten auch deshalb gegen Ende der Partie weiter offensiv und wurden mit dem 5:0 durch Friedel (U-17) belohnt. 

Die Freude über eine bis auf die schwache Chancenverwertung fast makellose Partie wird nur dadurch getrübt, dass der SSV Bad Brambach wieder eine Woche spielfrei einlegen muss, bevor es am 06.05.2017 in der heimischen Arena gegen die zweite Mannschaft der TSG Brunn weitergeht.

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen SC Markneukirchen

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen SC Markneukirchen

Spielberichte

Unterm Strich zählt …

…das Ergebnis. Und so kann der SSV letztlich zufrieden sein, am 08.04.2017 den nächsten Dreier eingefahren zu haben. In einer hart umkämpften und phasenweise sehr zerfahrenen Partie konnten die Brambacher den SC Markneukirchen mit 4:2 niederringen. Das Spiel begann dabei für den gemeinen Fußballästheten sehr vielversprechend. Den Blau-Weißen gelang erneut ein Auftakt nach Maß: Krauß und Heise konnten sich bereits nach 6 Minuten in die Torschützenliste eintragen. In der Folge verlor das Spiel mehr und mehr an Qualität. Die Energie aller Spieler fokussierte sich zusehens auf inner- und außermannschaftliche Diskussionen mit thematisch bestenfalls sekundärem Fußballbezug. Demgemäß benötigten die Gäste kurz vor der Pause einen Elfmeter, um auf 1:2 zu verkürzen.

Halbzeit zwei bot neben schön vorgetragenen Angriffen auch die unschöne Seite des Fussballs auf. Viele Diskussionen, unnötige Foulspiele und häufige Unterbrechungen wechselten sich mit sehr schönen und schnellen Kombinationen der Brambacher ab. Zehn Minuten nachdem Krauß auf 3:1 für die Brambacher erhöhen konnte, nutzten die Gäste eine Abwehrschwäche und verkürzten abermals. Der zuvor vom aufstrebenden Coaching-Juwel Platzer eingewechselte Kastner stellte 3 Minuten vor Ende die Weichen auf Sieg.

Der SSV kann sich mit drei Punkten in die Osterferien verabschieden und blickt gespannt auf das am 23.04.2017 stattfindende Auswärtsspiel in Rempesgrün.

4. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Brambach – SG Jössnitz

4. Meisterschaftsspiel SpG Adorf/Bad Brambach – SG Jössnitz

Jugend, Spielberichte

Am Sonntag den 02.04.2017 wurde in Bad Brambach das Spiel gegen die SG Jössnitz angepfiffen.

Die Partie fing sehr gut für unsere Jungs an, keine 10 Minuten wurden gespielt schon viel das erste Tor, erzielt durch Jan S. (10). Danach hat es bis zur 40. + 1. Minute gedauert in der Moritz V. (6) das nächste Ding für uns machte! Diese lange Zeit war von einem eher ermüdeten Spiel geprägt, da die meisten Bälle nur nach vorne gehauen wurden und man darauf gehofft hat, dass die Stürmer nochmal den Ball ins Netz befördern. Also es kam kein wirkliches Doppelpass – Spiel zustande. Nach der Halbzeit waren mal wieder die berühmt berüchtigten 10 Minuten am Werk, in denen unsere Mannschaft den Anschlusstreffer kassierte. Ab da war das Match bis ca. in die 60. Minute, das selbe wie in der ersten Hälfte des Spiels. Jedoch bekam der Gegner durch mehrere Freistöße oder guten Einzelaktionen der Spieler immer wieder den Versuch zum 2 zu 2 auszunutzen. Diese wurden aber immer wieder durch unseren Keeper mit der Nummer 1 Ben F. vereitelt! Fabrice M. (3) nutze die Gelegenheit einmal vor dem Tor zu stehen und stocherte den Ball, nach einen nicht gelungenen Schuss von Jan S. (10), hinein. Kurz darauf wollte auch Luis W. (20) zu den Torschützen des Spiels gehören und machte das 4 zu 1, nach einen kurzem Dribbling, für uns klar. Dies war seine letzte Aktion der Begegnung, da er durch seine Verletzung die er schon länger mit sich rum schleppt ausgewechselt werden musste. Das letzte Tor fiel in der 73. Minute in der die Jössnitzer nocheinmal ihre Chance nutzten.

Der Endstand hieß somit 4:2 für unsere Mannschaft!

Spielbericht FC Dorfstadt gegen SSV Bad Brambach

Spielbericht FC Dorfstadt gegen SSV Bad Brambach

Uncategorized

heiß, heißer, am HEISEsten…

Am 1. April mussten die Herren des SSV nach Dorfstadt, um gegen den Tabellendritten nach der bitteren Niederlage der Vorwoche wieder in die Erfolgsspur zu finden. Big Tony (Heise) traf in der ersten Spielminute und bescherte den Brambachern damit einen Auftakt nach Maß. Das Heimteam konnte jedoch nach sechs Minuten einen individuellen Abwehrfehler zum Ausgleich nutzen. Davon unbeeindruckt zeigte der SSV einen couragierten Auftritt und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Die Folge: Goalgetter Heise lief heiß und heiser, spielte mit 150%, traf sehenswert aus 18m zum 2:1 und legte in der 33. Minute sein 17. Saisontor per direktem Freistoß nach. In der 38. Minute gelang Kratz nach mehreren broken tackles das 4:1. In die Halbzeit ging es letztlich mit 4:2, da die Dorfstädter nach einer Standardsituation mit viel Unterstützung physikalischer Kräfte (Sonnenlicht & Ballflugbahn) verkürzen konnten.

Im Unterschied zur Vorwoche konnte der SSV die Spannung auch in Halbzeit zwei hochhalten, schaffte es aber nicht, sich für die gute Leistung zu belohnen. Nico Heises vermeintlicher Treffer wurde dank fehlender Torlinientechnik in der Dorfstädter Arena nicht gegeben. Auch weitere gute Angriffe konnten nicht genutzt werden. Erst in der 87. Minute konnte Tony Heise mit seinem 4. Treffer das Spiel endgültig für Brambach entscheiden.

Mit solchen Leistungen wie an diesem Samstagnachmittag kann der SSV Bad Brambach jeden Gegner schlagen, der nicht höher als Kreisklasse spielt. Tony Heise hat sich mit seiner Leistung in das Blickfeld internationaler Topclubs gespielt. Für das nächste Heimspiel am 08.04.2017 gegen den SC Markneukirchen werden Scouts von Chernomorets Novorossijsk (Russland), Lijiang Jiayunhao (China) sowie Cafetaleros de Tapachula (Mexico) erwartet.