Kräftemessen zwischen dem SSV Bad Brambach und SC Syrau II

Kräftemessen zwischen dem SSV Bad Brambach und SC Syrau II

Spielberichte

VS

Licht und Schatten...

..gab es für den SSV am Samstag beim Spitzenspiel gegen den Tabellenführer, die zweite Mannschaft des SC Syrau. Trotz der nur noch rechnerischen Minimalchance auf den Relegationsplatz hatten sich die Brambacher für diese Partie viel vorgenommen. Nach den sehr guten Ergebnissen der Vorwochen konnte man sich mit dem SC Syrau auf einen hochkarätigen Gegner als Gradmesser der eigenen Fußballkunst freuen.

Mit Beginn der Partie wurden die hohen Erwartungen jedoch etwas gedämpft. Die Gäste hatten ein deutliches Übergewicht und in der Folge Ball und Gegner im Griff. Der SSV bekam keinen richtigen Zugriff auf die Zweikämpfe und konnte somit kaum eigene Angriffe initiieren. Als logische Konsequenz konnte Syrau in der 21. Minute in Führung gehen, verpasste es aber, das zweite Tor nachzulegen.

In der Pause bediente sich Spielertrainer Fineiß einer alten Erfolgsstrategie: "Wir müssen mehr draufgehen!". Mit gefletschten Zähnen gingen die Brambacher aus der Kabine, fest entschlossen die Partie noch zu drehen. Die ob der deutlich gestiegenen Schlagzahl verunsicherten Syrauer agierten nun zusehens nervöser und konnten nicht so dominant aufspielen wie in Halbzeit eins. Der SSV erspielte sich mehr und mehr Chancen und konnte letztlich in Minute 65 durch ein Grahl'sches Kopfballgedicht den Ausgleich erzielen (Das Tor im Video). Die Gastgeber drängten auf das zweite Tor, konnten aber mehrere gute Angriffe über die starken Wagner und Kastner nicht vollenden. Mit dieser gerechten Punkteteilung konnten die Brambacher die starken Auftritte der Vorwochen bestätigen, was die schmerzhaften Niederlagen gegen Grünbach-Falkenstein umso tiefer ins Mark treibt.

Nicht unerwähnt bleiben soll die Kund vom tapferen Kurgast, der zum Missfallen Glück aller Beteiligten sein eigens zum Kuraufenthalten im schönen Bad Brambach mitgebrachtes Schiedsrichterdress überstreifte und dem sichtbar genervten erfreuten Schiedsrichter als Linienrichter seine Dienste anbot. Ohne Mehrkosten erhielt der Schiri obendrein eine Auffrischung im Bereich Regelkunde sowie ein Champpions-League reifes Team-Briefing vom neusten Brambacher Edelfan.

SSV Bad Brambach gegen SG Großzöbern

SSV Bad Brambach gegen SG Großzöbern

Spielberichte

VS

Mit ein wenig Verspätung...

...folgt natürlich dennoch der Spielbericht des Heimspiels vom 20.05.2017 gegen die SG Großzöbern. Trotz des recht deutlichen Ergebnisses von 4:0 lässt sich die Partie im Nachgang wohl am besten unter der Rubrik "Arbeitssieg" in die Brambacher Aktendie heften. Das frühe Führungstor durch Wunderlich (12. Minute) entstand nach einer schönen Kombination unter penibler Anwendung des Reflexionsgesetzes: erst linker Pfosten, dann Rücken des Torwarts, dann ins Tor. Die Hoffnungen der Zuschauer auf mehr ästhetische Fußballkunst dieser Art wurden im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit jedoch enttäuscht. Unpräzise Zuspiele und technische Ungenauigkeiten sorgten für unnötige Ballverluste, in deren Folge auch das Umschaltspiel nach Hinten deutliche Schwächen aufwies. Da die Gäste ähnlich fahrig agierten, blieben wirklich gefährliche Situationen für das von Keeper Sauer gehütete Tor jedoch aus. Die brenzligste Situation in Halbzeit eins war ein fair geführter Luftzweikampf, bei dem sich Libero Stübiger verletzte und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. Trotz der Umstellungen gelang dem Heimteam in der 37. Minute durch Tony Heise das 2:0. Halbzeit zwei brachte wenig Besserung für den neutralen Zuschauer. Die Unkonzentriertheit auf beiden Seiten blieb bestehen, nur vereinzelt gelang es den Gastgebern mit schnellen Angriffen vor das Tor des Gegners zu gelangen. Dank Liga-Toptorjäger Heise konnten die Brambacher in den Spielminuten 61 und 72 auf drei bzw. vier zu null erhöhen. Er führt damit die Torjägerliste mit 30 Toren vor Jannasch (23 Tore) an. Der SSV Bad Brambach trifft am morgigen Samstag in einem echten Härtetest auf den Tabellenführer, die zweite Mannschaft des SC Syrau, für den es im Kampf um Platz eins noch um alles geht.

 

Aufstellung des SSV Bad Brambach
8. Meisterschaftsspiel SV Concordia Plauen – SpG Adorf/Bad Bramabach

8. Meisterschaftsspiel SV Concordia Plauen – SpG Adorf/Bad Bramabach

Jugend, Spielberichte

Am Sonntag den 21.05.2017 stand das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Plan unserer Mannschaft. Kaum wurde die Partie angepfiffen, schon stand es 0 zu 1 für uns. Geschossen wurde dieses Tor von Moritz V. (6), er traf in der 10. Minute ebenfalls zum 0 zu 3! Das zweite Tor verwandelte Jan S. (10) in Minute 6. Die erste Halbzeit wurde von unserer B-Jugend klar dominiert. Es wurden zwar die zahlreichen Torchancen unseres Teams  nicht verwertet, aber diese konnten sie durch gute Spielzüge und einer atemberaubender Spielleistung von jeden einzelnen übertrumpfen! Der Schlussstrich für den Anfang wurde von Eric C. (8) und Luis W. (20) in der 33. und 37. gezogen.

Nach der Pause wurden unsere Jungs von der aggresiven Spielweise des Gegners sehr  überrascht und mussten dadurch ein Tor hinnehmen. Jetzt wurde auch der Rest der heimischen Mannschaft wach und somit kamen die Plauner durch unsere vorderen Reihen. Allerdings wurden die Angriffe von der Abwehr bzw. unseren Torhüter Ben F. (1) gut vereitelt. Zum Ende hin der Partie wurde der Wind herausgenommen, jedoch gelang es unseren Stürmer Jan S. noch zwei weiter Tore einzukassieren. 7 zu 1 hieß somit der Endstand des Spiels.

Jetzt heißt es viel trainieren und sich auf das letzte Spiel der Saison vorbereiten. Jedoch ist es nicht nur ein „einfaches Spiel“ denn am Sonntag den 28.05.2017 kann es für unsere B-Jungend den Meistertitel bedeuten! Wir hoffen, dass sich viele Fußballfans bzw. Fußballinteressierte an diesen Tag die Zeit nehmen und um 10 Uhr zum Wachtberg Sportplatz kommen um UNS zu unterstützen!!

7. Meisterschaftsspiel SpG Oelsnitz/Lauterbach/Eichigt – SpG Adorf/Bad Bramabch

7. Meisterschaftsspiel SpG Oelsnitz/Lauterbach/Eichigt – SpG Adorf/Bad Bramabch

Jugend, Spielberichte

 

Am Sonntag den 14.05. spielten unsere Jungs der B-Jugend auswärts gegen die SpG Oelsnitz/Lauterbach/Eichigt.

Durch Jan S. (10) konnte unser Team schon in der 11. Minute den ersten Treffer feiern, der allerdings nicht möglich gewesen wäre ohne die super Hereingabe von Lucas K. (7)! Der Gegner stand danach sehr gut in den eigenen Reihen und hat es uns somit erschwert noch eine Tor zu erzielen. In der 30 Minute kam es zu einem Foulelfmeter für den Gegner und somit mussten unsere Jungs das 1 zu 1 hinnehemen. Dies war auch der „Endstand“ zur Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte der Partie angekommen wurde unser Torwart Ben F. (1) durch starke Spielzüge und Schüsse des Gegners sehr gefordert. Jedoch stand er mal wieder mit Bestform auf dem Platz und konnte jeden einzelnen parieren. Auch die Männer vor Ben wurden jetzt „hell wach“ und  so gelang es ihnen den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu lenken. Wiederholt  konnte Jan S. (10) in der 46.,  nach einem Dribbling im Strafraum des Gegners, ein Tor für sich ergattern und brachte somit unsere Mannschaft erneut in Führung!

Das Fazit das wir aus dem Spiel mitnehmen: Hätten die Jungs das umgesetzt was im Training ständig geübt wird, wäre dieses Spiel nicht zu solch einer Zitterpartie geworden. Allerdings haben sie sich den Sieg wieder einmal verdient.

SpG Theuma/Oelsnitz gegen SSV Bad Brambach

SpG Theuma/Oelsnitz gegen SSV Bad Brambach

Uncategorized

VS

Einen gelungenen Ausflug...

...nach Theuma konnten die Spieler des SSV Bad Brambach am 13.05 beim Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Theuma/Merkur Oelsnitz feiern. Gegen ersatzgeschwächte und mit mehreren A-Junioren auflaufende Gastgeber taten sich die Brambacher zunächst schwer, auf dem sehr schwer zu bespielenden Rasen sehenswerte Chance zu kreieren. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelang es mehr und mehr, das Spiel zu kontrollieren und Angriffe über die Außen zu fahren. In der 26. Minute konnte Kratz mit einem Schuss aus halbrechter Position ins lange Eck vollenden und die Torparty der Gäste für eröffnet erklären. In der Folge konnten Heise (34.) und wiederum Kratz (42.) auf 3:0 erhöhen, ehe Heise mit einem Doppelpack kurz vor der Pause bereits für die Vorentscheidung sorgte. 

Die im Stile der Toure-Brüder agierenden Manuel und Erik Stübiger stabilisierten die umgebaute SSV Abwehr und konnten die trotz des deutlichen Rückstands weiter offensiv agierenden Gastgeber bei ihren schnellen Angriffen ein ums andere mal stoppen. Fünf Minuten nachdem Kratz (53.) auf 6:0 erhöhte war es der eingewechselte Friedel, der mit seinem ersten Ballkontakt das siebte Tor erzielen konnte. In der 62. Minute gelang der Spielgemeinschaft der Ehrentreffer, nachdem Torwart John und Libero Stübiger einen spontan verabredeten Staring-Contest im eigenen Fünfmeterraum abhielten.

Die ohnehin geschwächten Theumaer mussten nach dem Aufbrauchen des Wechselkontingents mehrere Verletzungen hinnehmen und gegen Ende der Partie phasenweise zu neunt spielen. Der um die Torjägerkrone kämpfende Heise nutze die Löcher in der Verteidigung und erzielte die Treffer 8 (65.) und 9 (72.) für Brambach. Friedel machte mit seinem zweiten Treffer (83.) das Ergebnis zweistellig und Sauer erhöhte in der 85. Minute nochmals. Den Schlusspunkt zum 12:1 setzte Heise mit seinem 6. Treffer und dem damit 29. in 15 Saisonspielen. Er führt nun mit 5 Toren die Liste an.

Der SSV Bad Brambach bedankt sich bei seinem sehr fairen Gegner und wünscht allen verletzten Spielern sowie dem Rasen rasche Genesung. 

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen TSG Brunn 2

Spielbericht SSV Bad Brambach gegen TSG Brunn 2

Spielberichte

VS

Einen solch fulminanten Auftakt...

...wie in den Vorwochen konnte der SSV Bad Brambach am  6.Mai gegen die TSG Brunn 2 nicht wiederholen. Die Gastgeber waren zwar von Beginn an Feldüberlegen und um Dominanz bemüht, ließen aber die letzte Konsequenz im Angriffsdrittel vermissen. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich der SSV jedoch mehr und mehr Chancen und Standardsituationen erarbeiten. Nach einer Mario-Basler-Gedächtnisecke durch Wagner und nur unwesentlicher Mithilfe des Brunner Keepers war es dann in der 30. Spielminute um die 0 auf der Brambacher Habenseite geschehen. Der Führungstreffer beflügelte offenbar die Brambacher Angriffsbemühungen, denn bereits 3 Minuten später konnte Kratz nach einem Rory-Delap-Gedächtniseinwurf durch Tony Heise den Ball per Hinterkopf ins Tor verlängern. Die Brambacher hielten das Tempo hoch und legten nur 120 Sekunden später das dritte Tor nach. Heise markierte dabei nach schöner Vorarbeit seinen 21. Saisontreffer.

Nach der Pause waren die Brambacher zunächst darum bemüht, das Ergebnis zu halten und das Spiel zu kontrollieren. In der Folge gelang es den Gästen kaum, eigene Chancen zu kreieren. SSV Keeper Sauer hatte immer wieder Zeit, die frisch gezogenen Linien des Sechzehnmeterraumes einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit bemühten sich die Brambacher mehr und mehr, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Einige sehenswerte Angriffe des SSV über die linke und rechte Außenbahn blieben jedoch ohne Torerfolg. Heise vergab dabei in Uli-Hoeneß-Gedächtnismanier einen mutig getretenen Elfmeter und damit die Chance, im Kampf um die Torschützenkrone auf 22 Treffer zu erhöhen. In der 79. Minute war es dann eine zum wiederholten male gut getretene Ecke durch Wagner, die Kratz ins Tor köpfte. In der Folge ergaben sich die Gäste ihrem Schicksal und mussten in der Schlussviertelstunde noch die Treffer fünf und sechs durch N. Heise und Friedel hinnehmen. Die Partie war nicht zuletzt durch den sehr aufrechten und ehrbaren Gegner trotz drei gelber Karten insgesamt sehr fair. Es bleibt zu hoffen, dass die TSG Brunn II auch im nächsten Jahr eine Mannschaft für den Spielbetrieb stellen kann.

Der SSV Bad Brambach steht nach diesem Dreier souverän mit 35 Punkten und einer Tordifferenz von +37 auf dem 3. Tabellenplatz. Der nächste Sieg soll am Sonntag, dem 14.05.2017 in Theuma eingefahren werden.