SSV Bad Brambach gegen FSV Medizin Bad Elster

SSV Bad Brambach gegen FSV Medizin Bad Elster

Spielberichte

Saisonstart 2017/2018. Brambach gegen Elster.

Derbytime!

 

Auch wenn der SSV bereits zwei ordentliche Partien im Pokal gespielt hat, startete die Mannschaft sichtlich nervös in das erste Punktspiel der neuen Saison. Mit Puls 180 ging es um genau 15 Uhr unter dem tosenden Applaus der aus allen Landesteilen angereisten, ca. 30 Zuschauer, auf den Rasen der Brambacher Stierkampfarena. 30 Grad, windstill und dazu eine Luftfeuchte, die unseren Balinesen I Made das Heimweh vergessen lässt. Neben der Auswechselbank zwei 0,75 Liter Wasserflaschen und ein Sannikasten, in dessen gähnende Leere sich ein Eisspray mit Ablaufdatum aus dem Januar 2012 verirrt hat. Das ist der Stoff aus dem Fußballträume sind. Das ist Kreisklasse im oberen Vogtland.

Die Erste Halbzeit war geprägt von großartigem, nervenaufreibenden und hingebungsvollem … Bemühen. Während die Heimmannschaft erfolglos nach dem richtigen Rezept suchte um die dichte Hinterreihe der Elsteraner zu überwinden, ging der Gast in der Anfangsphase zunächst noch sehr couragiert zu Werk. Dennoch spielte sich der Gastgeber in der 42. Minute in den Fünfmeterraum des Gegners, wo Nico Heise nur durch ein Foul zu stoppen war. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter – die Fans erwachten spontan aus ihrer Lethargie – Tony Heise richtete noch kurz die Stutzen und verwandelte sicher: Halbzeitstand 1:0. Es sollte nicht der einzige Elfer für Brambach an diesem Tag bleiben. Robin „RW17“ Wagner holte einen weiteren Strafstoß für die Brambacher heraus. Dieser wurde jedoch von einem uns leider unbekannten Spieler in Richtung des tschechischen Grenzübergangs katapultiert. Da sich Spielertrainer Fineiß an diesem Tag als Wechselspieler auf der Bank einfand und in Folge dessen keinen seiner „Lightning-Gerd“-Sprints in den Rasen brannte, hatte er jede Menge Luft um den Spielern in der Halbzeitpause per Oralgebläse die Frisur zu richten.

Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich die Heimmannschaft dann endlich in „Normalform“. Kopfballmonster Christian Grahl, dessen Tage als Goalgetter im F-Junioren-Dress eigentlich vorbei sind, verwandelte nach einer Ecke sehenswert zum 2:0. In der 63. Minute war es dann Marcel Wunderlich, der das Spiel nach einer an Gloria kaum zu übertreffenden Freistoßvariante endgültig entschied. Die Derbystimmung auf Seiten der Elsteraner verflog zusehens, sie zeigten anschließend kaum noch Gegenwehr und ergaben sich ihrem Schicksal. Nur weitere drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Andreas Geier, der Stammkeeper K. Sternitzky vertrat, welcher ebenso verhindert war wie Spielmacher B. Schwab. N. Heise verwandelte einen schön vorgetragenen Angriff zum 4:0. Den Schlusspunkt setze Thomas Kratz, der in diesem Spiel einen neuen Brambacher Torschussrekord aufstellte, mit einem äußerst unansehnlichen und wenig gefühlvollen Schienbeinstoß in die Mitte des Tores. Endstand: 5:0.

Der SSV  bedankt sich bei den sehr fairen Jungs aus Bad Elster und wünscht den Nachbarn trotz des missglückten Auftakts eine erfolgreiche Saison. Wir selbst bleiben mit beiden Beinen auf dem Boden und können den Sieg und die gezeigte Leistung richtig einschätzen. Mit der zweiten Mannschaft des BC Erlbach wartet am Samstag ein echter Brocken auf uns. Neben Bobenneukirchen können die Erlbacher zurecht als Aufstiegsfavorit der 2. Staffel der Kreisklasse gehandelt werden.

3. Spieltag (27.08.17) ESV Lok Plauen – SpG Adorf/Bad Brambach

3. Spieltag (27.08.17) ESV Lok Plauen – SpG Adorf/Bad Brambach

Jugend, Spielberichte

Am Sonntag ging es nach Plauen. Die klare Forderung war, den dritten Auswärtssieg in Folge hinzulegen, sodass die Tabellenführung verteidigt werden kann. Unser Team wollte dieses Ziel erfüllen & unseren Trainer ein kleines Geburtstagsgeschenk Zubereiten.

Das Spiel begann punkt 10 Uhr.
Unsere Team begann sofort einen guten, sauberen Fußball zu spielen, durch gute erste Chancen und letztendlich einen guten Pass auf Moritz Voigt gelang uns es in den ersten 15 Minuten die Führung zu übernehmen, dies gab Motivation.
Schon kurz darauf konnte Jan auf 0:2 erhöhen. Wir blieben am Drücker und erarbeiteten uns neue gute Chancen. So gelang es Moritz innerhalb von 5 Minuten 2 Tore zu erzielen ( 29′ , 34′).
Halbzeitpause!
In der zweiten Hälfte gingen unseren Spielern die Ideen aus, sodass sich nur wenige Torchancen näherten.
Die Spannung und sank auch erheblich.
Durch unkonzentriertheiten in den eigenen Reihen wartete der ESV nicht lange & schoss die Kugel ins Netz zum 1:4.
Letztendlich beendete Michel Müller das Spiel mit einen übertragenden Freistoßtor aus der dritten Reihe.
Unsere Gegner machten es uns auch nicht einfach und verteidigten ihr Spiel sehr gut!
Die Jungs von der Lok agieren ohne Trainerteam und organisieren das Training und den Spielbetrieb selber!
Mit 4 Punkten aus drei Spielen starke Leistung.

Somit wurde das gestellte Ziel der Trainer erfolgreich erreicht.
Ein Riesen Kompliment an unserer Team welches einen super Saisonstart hingelegt hat!
Drei Auswärts Spiele mit drei Siegen sprechen für sich!
Einfach Klasse !!!!!
Unsere Jungs sind schon heiß auf das erste Heimspiel gegen den Oelsnitzer Fußballclub.

2. Spieltag (20.08.17) SpG SG Limbach / SpVgg Zobes / TSG Ruppertsgrün – SpG Adorf/Bad Brambach

2. Spieltag (20.08.17) SpG SG Limbach / SpVgg Zobes / TSG Ruppertsgrün – SpG Adorf/Bad Brambach

Jugend, Spielberichte

Am vergangenen Sonntag den 22.08 stand unsere A-Jugend im Spiel gegen die Spg SG Limbach/SpVgg Zobes/ TSG um 10:00 Uhr auf dem Auswärtsplatz in Limbach.
Das Spiel wurde durch ein frühes Führungstor in der 3. Minute durch Moritz Voigt erzielt. Die Heimmannschaft setzte durch ein Freistoßtor in der 10 Minute das auf unseren Torwart (Ben Franski) geht nach, auf den Spielstand 1:1.
Doch das wollte unsere A-Jugend nicht durchgehen lassen und versuchten das was sie durch ihre Trainer lernen oder gelernt haben umzusetzen.
So konnten sie das 1:1 auf den neuen verdienten Spielstand 1:10 durchsetzten.
————————————————–
0:1/Moritz Voigt – 3min
1:1/Florian Reinhold – 10min
1:2/Luis Wunderlich – 22min
1:3/Luis Wunderlich – 27min
1:4/Luis An – 30min
1:5/Moritz Voigt – 32min
1:6/(Eigt.) Jonathan Kreher – 48min
1:7/(Eigt.) Jonathan Kreher – 52min
1:8/Moritz Voigt – 74min
1:9/Toni Brittling – 77min
1:10/Toni Brittling – 79min

Pokalspiel SSV Bad Brambach gegen FSV Weischlitz

Pokalspiel SSV Bad Brambach gegen FSV Weischlitz

Spielberichte

Seine Sicht auf das Spiel hat Sportfreund Karl-Heinz Ebener vom FSV Weischlitz hier niedergeschrieben. Dem ausführlichen und obendrein sehr ehrlichen Bericht schließen wir uns weitestgehend an.

Auch wenn das Ergebnis in Anbetracht des Klassenunterschieds vollkommen in Ordnung ist, bleibt der fade Beigeschmack, dass man sich von aufmunternden Schulterklopfern nichts kaufen kann. Erst recht nicht den Einzug in die nächste Pokalrunde. Wer in Spielminute 57 mit 2:1 in Führung liegt und dem Gegner in Punkto Mannschaftsstärke um 1/11 (9 Prozent!) überlegen ist, darf das Spiel, auch gegen einen zwei Klassen höher spielenden Verein, nicht mehr verlieren. Mit leicht gesenktem Haupt versuchen wir nun, den Blick in Richtung Saisonauftakt am 26.08.2017 zu richten.

Die finale Phase der Saisonvorbereitung wird am Dienstag eingeläutet. Während die Mannschaft bei sommerlichen Temperaturen schwitzt, werden Fineiß und Sauer ausschweifende, bisweilen romantisch anmutende Waldspaziergänge absolvieren und über die mannigfaltigen Bedeutungen des Ausrufs „WEG!“ debattieren. Karmawan und Paesold werden am kommenden Wochenende ein Straftraining abhalten, bei dem derjenige zuerst nach Hause gehen darf, welcher aus 5 Meter Entfernung das leere Tor trifft – beide Familien planen den Sonntagsausflug derweil bereits ohne Vater. Während Wunderlich im Einzelgespräch erläutert wird, welche Mannschaft auf welches Tor spielt, bekommt Tony Heise nach nunmehr fast 100 torlosen Spielminuten ein Mentaltraining der Extraklasse.

Ob und wie die geplanten Maßnahmen greifen, werden wir in rund zwei Wochen gegen Bad Elster sehen!

1. Spieltag (13.08.17) SpG Werda/ Kottengrün – SpG Adorf/Bad Brambach

1. Spieltag (13.08.17) SpG Werda/ Kottengrün – SpG Adorf/Bad Brambach

Jugend, Spielberichte

Die Saison hat endlich wieder begonnen..

..und das mit einem starken Spiel von unserem Team! Der Gegner war eine Spielgemeinschaft, die schon etwas mehr Erfahrung in der A-Jugend gesammelt hatte, dennoch war unsere Mannschaft, zumindest in der ersten Hälfte, dauerhaft im Zug Richtung gegnerisches Tor! Den Eröffnungstreffer lieferte Luis W. (20) in der 21. und kaum 1 Minute später, musste das heimische Team den zweiten Treffer in kauf nehmen, erzielt wurde dieser von Moritz V. (6). Ab dem Zeitpunkt verlief das Spiel bis zur Halbzeit recht ruhig, es war ein ständiger wechsel des Ballbesitzes, mit der ein oder anderen Torchance, die jedoch von den Mannschaften gut vereitelt wurden.

Kaum wurde die zweite Phase des Spiels angepfiffen, schon kam es zu einem starken Ballwechsel der Spielvereinigung, der sie auch durch die Abwehr von unserm Team brachte, allerdings konnte unser Keeper Ben F. (1) diesen Torversuch super parieren und es blieb vorerst beim 0:2 für uns. Nach diesem Abschnitt des Spiels, verlief es weiterhin so wie in Halbzeit eins, jedoch bekam die heimische Mannschaft mehr und mehr Aktionen in denen die Lage sehr gefährlich für das Team wurde. So kam es, dass der gegnerische Stürmer Alpha Sow ein Missverständnis unserer Mannschaft ausnutzte und zum 1:2 in der 80. verkürzte. 5 Minuten später gelang es endlich auch Jan S. (10) den Ball nach mehreren verglückten Torchancen den Ball ins Netz zu hauen! Folglich hieß es 1:3 für die Gastmannschaft und damit war der erste wohl verdiente Sieg und somit die ersten drei Punkte auf unserem Konto.

Pokalspiele und andere Nebensächlichkeiten…

Pokalspiele und andere Nebensächlichkeiten…

Spielberichte

Just als die Saisonvorbereitung des SSV volle Fahrt aufgenommen hat und mit dem ersten Saisonspiel, dem Derby gegen Bad Elster am 26.08, ihren Höhepunkt erreicht, blicken die Brambacher Spieler und Fans schockiert auf den vergangenen Samstag zurück. Die intern als Testspiel verbuchte Partie in der Ausscheidungsrunde des Vogtlandpokals gegen die höherklassig spielende Mannschaft der SG Reuth macht unserer perfekt organisierten Vorbereitung einen Strich durch die Rechnung.

Aufgrund einer ungeplant starken Leistung in der zweiten Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft mit 4:1 durchsetzen und ist nun gezwungen, den Trainingsrhythmus zu unterbrechen und am Samstag (12.08.2017) in der ersten Pokalrunde gegen den FSV Weischlitz erneut einen ungewollten Belastungsreiz zu setzen.

Die erste Halbzeit verlief gegen die Gäste aus Reuth noch plangemäß: sehr viel Laufarbeit der Brambacher, ohne das Risiko eines Tores und damit des Erreichens der nächsten Runde eingehen zu müssen. Ein Abstimmungsfehler in der Abwehr bescherte dann das 0:1. Die Spieler des SSV konnten diese Fehlleistung in der zweiten Halbzeit jedoch nicht erneut abrufen. Bereits 20 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Unglücksrabe Nico Heise zum 1:1 Ausgleich. Durch den Fauxpas seines Bruders sichtlich verunsichert, steuerte Tony Heise noch drei weitere Treffer für die Brambacher bei.

Das Trainerteam um Fineiß hat nun alle Hände voll zu tun, die durch diesen Sieg über den Haufen geworfene Planung der Saisonvorbereitung so gut wie möglich zu retten. Glücklicherweise tritt mit dem FSV Weischllitz ein Gegner aus der Vogtlandklasse an, welcher den Spielern des SSV unter normalen Umständen ein Ausscheiden aus dem Pokal und damit eine Woche spielfrei ermöglichen sollte.