BC Erlbach II gegen SSV Bad Brambach

BC Erlbach II gegen SSV Bad Brambach

Spielberichte

Traurig, ….

aber auch der SSV Bad Brambach kann sich der zunehmenden Kommerzialisierung des Fußballs nicht entziehen. Ein immer dichterer Rahmenspielplan mit PR-Terminen, Marketingreisen und nunmehr 26 Spielen zwingt uns dazu, die ökonomischen und personellen Kapazitäten zu bündeln und die Spielberichte in Zukunft etwas knapper zu gestalten, als es unsere 4 Stammleser gewohnt sind. Wir bemühen uns dennoch die von unserem investigativen und überparteilichen Qualitätsjournalismus gewohnte Güte zu halten.

 

Zum Sportlichen:

Nachdem man unseren Spielern in der Pokalpartie gegen den 1. FC Rodewisch vor zwei Wochen deutlich die Strapazen der zurückliegenden Fußball-Weltmeisterschaft anmerkte, konnten wir die Regenerationspause nutzen und mit vollen Kräften in die Kreisliga Saison starten. Das hoch gesteckte Saisonziel – Klassenerhalt um jeden Preis – hatten wir bereits vor der Auftaktpartie gegen die zweite Mannschaft des BC Erlbach fest im Blick.

Das Spiel gegen den 3-fachen Champions-League Sieger (freie Interpretation der 3 Sterne auf dem Trikot des BC Erlbach) gestaltete der SSV von Beginn an druckvoll. Nach einem am Reißbrett skizzierten Freistoß von Nico Heise, der auch ohne das sanfte streicheln durch Grafs Wange den Weg ins lange Eck gefunden hätte, stand es früh 1:0 für die Brambacher. Wir ließen uns durch den schönen Ausgleichstreffer (Teschauer, 37.) nicht verunsichern und legten kurz vor der Pause durch eine starke Einzelleistung von Tony Heise nach.

In Halbzeit zwei belohnte sich das Team für die harte Arbeit während der Vorbereitung in der Hitze von Abu Dhabi. Die Hausherren dagegen sorgten, abgesehen vom gut herausgespielten Anschlusstreffer, nur selten für unmittelbare Torgefahr. Die aufmunternden „Auf gehts Erlbach“-Rufe verstummten mit Fortschreiten der Partie mehr und mehr. Michel Müller, der zu DDR-Zeiten für die Spielgemeinschaft Erlbach/Bad Brambach antrat, traf an alter Wirkungsstätte doppelt und besorgte den 4:2 Endstand. Dank geschlossener Mannschaftsleistung und chirurgischer Umsetzung des Matchplans ein insgesamt verdienter Sieg und die ersten 3 Punkte für den SSV.

Die wichtigsten Fragen zur neuen Saison…

Die wichtigsten Fragen zur neuen Saison…

Spielberichte

Wann beginnt die neue Saison?

Die Saison beginnt am Sonntag, den 12.08.2018 mit unserem Pokalspiel gegen die in der Sparkassenvogtlandliga (#guteliga) spielenden Männer des 1. FC Rodewisch (#gutemänner). Anpfiff ist um 15 Uhr auf dem Wachtbergsportplatz. Die Kreisliga Saison beginnt zwei Wochen später mit einem Wiedersehen mit der zweiten Mannschaft des BC Erlbach.

 

Gegen wen wird gespielt?

Wir spielen in der 2. Staffel der Kreisliga. Neben dem Mitaufsteiger BC Erlbach II kennen wir auch den SC Syrau II aus der Kreisklasse-Saison 2016/2017. Ansonsten sind uns einige der Mannschaften aus unserem moderat erfolgreichen Kreisliga-Ausflug aus dem Jahr 2015/2016 bekannt. Ein Großteil der Teams ist in und um Plauen beheimatet.

 

Wer ist neu?

Um die Regeln des Financial Fairplay der UEFA nicht zu verletzen, hat sich der SSV nicht in den Bieterwettstreit um die europäischen Top-Talente hineinziehen lassen. Verstärkt wurde die Mannschaft ausschließlich durch Emporkömmlinge aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum. Paul Zeiner und Luis Wunderlich, beide noch spielberechtigt für die A-Jugend, werden bisweilen zum Kader der Herrenmannschaft hinzustoßen und mit ihren vielseitigen Fähigkeiten dafür sorgen, dass die Bälle mit dem richtigen Luftdruck gefüllt sind oder das After-Work-Bier die richtige Temperatur aufweist.

 

Wer ist weg?

Erfreulicherweise konnten wir uns im Haifischbecken des kontinentalen Transferwuchers behaupten und können mit Stolz berichten, dass wir keinen Weggang aus unserer Mannschaft zu verzeichnen haben. Wir gehen mit dem gesamten Aufstiegskader in die neuen Kreisliga-Saison. Marktwert des Teams: 1,2 Millionen Venezolanische Bolívar.

 

Was sind die Ziele?

Als Kreisliga-Aufsteiger gelang es uns aus verschiedenen Gründen (#verletzungen #pech #blödheit #nochmalblödheit) vor 3 Jahren nicht, die Klasse zu halten. Auf dem letzten Tabellenplatz mussten wir die Segel streichen. Auf eine Wiederholung der Geschehnisse verzichten wir gern und würden die kommende Saison mit einem Klassenerhalt als Erfolg verbuchen.

 

Was sagen die Vereinsmitglieder?

Wir haben uns im Verein umgehört und geben hier ungefiltert und zu 100% authentisch die Antworten unserer Mitglieder wieder:

Gert Fineiß, General Manager, Sportdirektor, CEO, Chairman of the board und Trainer : „Wir wollen vom ersten Spieltag an Punkte sammeln um das gesteckte Ziel Klassenerhalt baldmöglichst zu erreichen. Momentan verzeichnen wir sogar ein Luxusproblem: viele motivierte Spieler, eine hohe Trainingsbeteiligung und eine starke nachrückende Jugend. Ich hoffe, dass wir die Situation zur Zufriedenheit aller gut handeln können.“

Patrick Platzer, Mannschaftskapitän: „Frag mal Tony…“

Tony Heise, Stürmer, Publikumsliebling und Teenie-Idol: „Hau ab jetzt und lass mich in Ruhe duschen.“

Sebastian Paesold, Flügelflitzer und Eisenmann: „Boah, keine Ahnung … was haben denn Tony und Patrick gesagt?“

Nico Heise, Rohdiamant und Autofahrer: „Na wenn die anderen nix G’scheites sagen, dann stellste eben nur den Text vom Gert auf die Homepage!“