Am Sonntag den 23.04.17 trafen unsere Jungs auf die Mannschaft des VfB Lengenfeld.

Die Partie begann zunächst recht ruhig. Jedes Team hatte seine Angriffe mit Torchancen, die sie aber beide nicht nutzten. Es dauerte bis zur 18. Minute in der, der VfB Lengenfeld durch Noel Henke in Führung ging. Wie so oft wurden unsere Jungs mit einen Tor überrascht. Jetzt war auch der letzte Wach. Unser Kapitän Luis W. (20) gab, nach einem starken Dribbling, unsere Antwort auf dieses Gegentor. Er verwandelte zum 1 zu 1. Kurze Zeit später und zwar in der 28. Minute, schoss Jan S. (10) sein 6. Saisontor. Somit gingen wir 2 zu 1 in Führung. Dies war auch der „Endstand“ in der ersten Hälfte des Spiels.                                                                                                                                                                                                                             Nach der Halbzeit waren, wie in der vorherigen 4 Spielen, die „Berühmt Berüchtigten 10 Minuten“ wieder einmal am Drücker. Wir kassiereten in der 44. Minute das 2 zu 2 durch Leon Wrobbel. Danach gab es bis zur 65. Minute eine ausgeglichene Phase des Spiels in der es ansehenswerte Doppelpässe und Spielzüge von beiden Mannschaften zu sehen gab. Allerdings schaffte es Luis W. (20),  in der oben genannten Minute, unser Team wieder in Führung zu schießen! Dieser Treffer gab der Mannschaft nocheinmal Kraft und sie gaben alles um den Sack zuzumachen. So gelang es auch Toni B. (4) ein Tor zu erzielen und damit seinen ersten Treffer der Saison einzukassieren. Jedoch waren wir nun zu übermotiviert und immer mehr Spieler rückten nach vorne. So kam es wie es kommen musste. Die Verständigung zwischen Luis W. (20) und Paul Z. (5) fehlte in der Abwehr und Daniel Qayyum konnte seinen Konter erfolgreich zum 4:3 abschließen. Der VfB Lengenfeld setzte alles auf eine Karte und holte in der vermutlich letzten Aktion alle Feldspieler zur Ecke mit nach vorne. Diese wurde aber von der Verteidigung vereitelt und die Kugel flog über alle hinweg bis zur Mittellinie, an der Moritz V. (6) auf seine Chance wartete um endlich seinen erhofften Treffer zu erzielen. Dieser gelang ihn auch nach einem „1 vs 1“ gegen den Tortwart.

Der Enstand war somit fest, es hieß 5:3 für das heimische Team!

Die Mannschaft möchte sich bei allen Eltern und Zuschauern für die Geldspenden bedanken.