Am Sonntag den 10. September ging es für uns nach Heinsdorf.

Die SpG Rotschau/Heinsdorfergrund 2 war bisher noch ungeschlagen, was für uns hieß, das zu ändern. In der Partie stand zum ersten mal unser Ersatztorhüter Jonas Ademeit zwischen den Pfosten, weil unser Stammtorwart Ben Franzky angeschlagen ist.

Das Spiel begann zunächst sehr Spielbestimmend auf den seiten der Gastgeber. Sie versuchten uns mit langen Bällen zu umgehen. Bis T. Brittling in der 17. Minute eine super Ecke schoss, die bis ins Tor flog. Das 1:0 konnte bis zur 32. Minute verteidigt werden, bevor das 1:1 viel. Die Heimmannschaft bekam noch einen Elfmeter, wo sich die Geister streiten, ob der Ball schon im 16er war oder nicht. Der Ball ging zum Glück an den Pfosten und ein Nachschuss konnte verhindert werden.

So ging es auch mit dem 1:1 in die Halbzeit.

Leider wurde das Spiel in der 2. Halbzeit viel ruppiger, und gab deswegen auch mehr Unterbrechungen, sowie auch Verletzungen.

In der 69. Minute bekam unser Team das 2:1 durch Timon Schwab. Ab da an brach die Mannschaft zusammen, und hat noch zwei weitere Gegentore bekommen.

Somit war der Endstand 4:1 für die Heimmannschaft.
Die Leistung von Jonas ist besonders hervorzuheben da er das erste mal im Tor stand und seine Aufgabe sehr gut erledigt hat. Hier hat sich das intensive Torwarttraining mit Benjamin Popp ausgezahlt.
Dieses Ergebnis wäre nicht nötig gewesen wenn unser Team seine Leistung abgerufen hätte.
Daraus müssen wir unsre Erkenntnisse ziehen und diese Woche noch härter Trainieren um am Sonntag wieder Erfolgreich zu sein!