Just als die Saisonvorbereitung des SSV volle Fahrt aufgenommen hat und mit dem ersten Saisonspiel, dem Derby gegen Bad Elster am 26.08, ihren Höhepunkt erreicht, blicken die Brambacher Spieler und Fans schockiert auf den vergangenen Samstag zurück. Die intern als Testspiel verbuchte Partie in der Ausscheidungsrunde des Vogtlandpokals gegen die höherklassig spielende Mannschaft der SG Reuth macht unserer perfekt organisierten Vorbereitung einen Strich durch die Rechnung.

Aufgrund einer ungeplant starken Leistung in der zweiten Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft mit 4:1 durchsetzen und ist nun gezwungen, den Trainingsrhythmus zu unterbrechen und am Samstag (12.08.2017) in der ersten Pokalrunde gegen den FSV Weischlitz erneut einen ungewollten Belastungsreiz zu setzen.

Die erste Halbzeit verlief gegen die Gäste aus Reuth noch plangemäß: sehr viel Laufarbeit der Brambacher, ohne das Risiko eines Tores und damit des Erreichens der nächsten Runde eingehen zu müssen. Ein Abstimmungsfehler in der Abwehr bescherte dann das 0:1. Die Spieler des SSV konnten diese Fehlleistung in der zweiten Halbzeit jedoch nicht erneut abrufen. Bereits 20 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Unglücksrabe Nico Heise zum 1:1 Ausgleich. Durch den Fauxpas seines Bruders sichtlich verunsichert, steuerte Tony Heise noch drei weitere Treffer für die Brambacher bei.

Das Trainerteam um Fineiß hat nun alle Hände voll zu tun, die durch diesen Sieg über den Haufen geworfene Planung der Saisonvorbereitung so gut wie möglich zu retten. Glücklicherweise tritt mit dem FSV Weischllitz ein Gegner aus der Vogtlandklasse an, welcher den Spielern des SSV unter normalen Umständen ein Ausscheiden aus dem Pokal und damit eine Woche spielfrei ermöglichen sollte.