VS

Rundum zufrieden...

...waren die Männer des SSV Bad Brambach nach diesem Prunkstück feinster Kreisklassenkunst. Nach einer nahezu tadellosen Leistung konnte der SSV am 24.04. den FSV Rempesgrün auf fremdem Platz mit 5:0 schlagen. Wie so oft in dieser Saison kamen die Brambacher hochmotiviert und voll konzentriert aus der Kabine. Die Folge: wieder einmal konnte der SSV in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen. Stübiger (Der Junge, nicht der Alte!, Anm. d. Red.) konnte nach einem Abpraller durch einen sehenswerten Schuss aus halbrechter Position den Ball im Tor unterbringen. In der 39. Minute wurde es dann brasilianisch im Strafraum der Gastgeber: nach wunderbarer doppelter Kopfballvorarbeit konnte Heise (Der Junge, nicht der Alte!, Anm. d. Red.) die Führung auf 2:0 ausbauen. 

Den Brambachern gelang es an diesem Samstag, auch nach der Pause das Energieniveau auf exakt 108,62% konstant zu halten. Während die Abwehr, allen voran die überragenden Karmawan und Wunderlich (beide alt, Anm. d. Red.) kaum eine Chance des FSV zuließ, konnte die Offensivreihe immer wieder schöne Torchancen kreieren. Das 3:0 war nur eine Frage der Zeit und gelang nach einem Freistoß von Spielertrainer Fineiß (nicht mehr ganz so jung, Anm. d. Red.) per Eigentor. Der Alte Heise konnte in der 77. Minute dann endlich seinen 20. Saisontreffer erzielen und mit dem Top-Torjäger des FSV (Jannasch, Alter unbekannt) gleichziehen. Das Rennen um die Torjägerkrone wird wohl zwischen diesen beiden Herren entschieden und bleibt bis zum Ende der Spielzeit spannend. Die Brambacher spielten auch deshalb gegen Ende der Partie weiter offensiv und wurden mit dem 5:0 durch Friedel (U-17) belohnt. 

Die Freude über eine bis auf die schwache Chancenverwertung fast makellose Partie wird nur dadurch getrübt, dass der SSV Bad Brambach wieder eine Woche spielfrei einlegen muss, bevor es am 06.05.2017 in der heimischen Arena gegen die zweite Mannschaft der TSG Brunn weitergeht.