Letzte Woche 3, diese Woche 4 Tore. Wenn sich Luis Wunderlich treu bleibt und weiter nach der Formel Tore(x) = Spieltag(N) – 1 netzt, dann macht er nächste Woche, am 6. Spieltag, fünf Buden und am 26. Spieltag ganze 25 Tore!

Läuft auf jeden Fall im Moment bei ihm. Läuft beim ganzen SSV! Seit unserer zweiwöchigen Corona-Zwangspause spielen wir gut auf und konnten die letzten beiden Spiele nicht nur deutlich gewinnen, sondern auch spielerisch durchaus ansehnlich gestalten.

Mit dem 5:0 gegen den VfB Lengenfeld konnten wir nahtlos an die starke Leistung der letzten Woche anknüpfen. Dass sich am Ende ausgerechnet vier mal der gleiche Torschütze in die Liste eingetragen hat, täuscht ein wenig darüber hinweg, dass alle Tore das Produkt einer hervorragenden Teamleistung waren. Gute Laufwege, schnelles Passspiel, uneigennützige Torvorlagen – Teamsport eben!

Nicht nur im Offensivspiel, auch gegen den Ball treten wir als Einheit auf. Mit Stübiger stand im vierten Spiel der Saison der vierte Torhüter im Kasten. Konkurrenz belebt eben das Geschäft. Auch wenn die Ultras von Inferno Bad Brambach Trainer Fineiß zu einer Entscheidung drängen, lässt dieser sich nicht beirren: „Nächste Woche sehen wir vielleicht Fränk „The Tank“ Ackermann von der Abteilung Kraftsport oder einen unserer Kegler im Tor – vielleicht auch mich! Wir werden es sehen“. Wer das Tor hütet ist wohl ohnehin zweitrangig, wenn die Defensivreihe mit Engagement und guter Abstimmung wenig zulässt.

Wir werden versuchen diesen Spirit mit in die nächste Woche zu nehmen und auch gegen die Zweite von Oelsnitz eine starke Leistung abzurufen.